Sprachtherapie


Mit anderen Menschen reden - sich Gehör verschaffen - seine Meinung vertreten

um Rat fragen - dem anderen sein Ohr schenken - die richtigen Worte finden - stimmig sein

ins Stocken geraten


Was ist Sprachtherapie?


Je länger man sich mit der Fähigkeit des Menschen zur Kommunikation beschäftige, desto mehr sieht man, was alles gelingen
muss damit Verständigung gelingt. Eigentlich ist das Gelingen erstaunlicher als das Nicht-Gelingen. Sprachtherapie kann
Ihnen beim Gelingen helfen! Sprachtherapie bzw. Logopädie bietet Lösungsmöglichkeiten bei Sprachstörungen, Sprechstörungen,
Stimmstörungen, Störungen des Redeflusses, Schluckstörungen, myofunktionellen Störungen

Wer darf Sprachtherapie / Logopädie verordnen?

Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schlucktherapie gilt als gesetzliches Heilmittel und darf von jedem Vertragsarzt verordnet werden.
Meist werden die ersten Verordnungen von einem Facharzt (z.B. HNO, Neurologe, Pneumologe) ausgestellt und mit einem
entsprechenden Befund können weitere Verordnungen über den Hausarzt laufen.

Unsere Therapiegrundsätze

Ausführliche Anamnese
Im Rahmen der Anamnese sprechen wir über Ihren Krankheitsverlauf, über aktuelle Befundergebnisse, über Nebenerkrankungen und die aktuellen Einschränkungen im Alltag.
Erstellen einer Eingangsdiagnostik mittels geeigneter Erhebungsverfahren
Um einen gezielten und effektiven Behandlungsplan zu erstellen findet zu Beginn der Behandlung die ergotherapeutische Befundung statt. Mit standartisierten Erhebungsverfahren können wir schauen wie groß Ihre Einschränkungen im Alltag sind und welche Ursachen es dafür gibt.
Erstellung eines individuelle Therapieplanes / Festlegung der Behandlungsziele
Im Anschluss an die Befundung beginnen wir mit der Zielformulierung und erstellen gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Therapieplan.
Eltern / Angehörigen machen mit!
Eine gute Therapie kann nur funktionieren, wenn der Patient Übungen für zu Hause bekommt und diese auch regelmäßig durchführt. Eltern und Angehörige sind immer eingeladen an der Therapie teilzunehmen.
Übungen für zu Hause!
Bei Bedarf werden gezielte Übungspläne für den Patienten erstellt, welche dem Therapeuten und dem Arzt eine Kontrolle der Mitarbeit des Patienten ermöglichen und somit eine Effektivität der Behandlung sichtbar machen. Ebenso verleihen wir auch gerne Material um die Übungen zu Hause zu unterstützen.
Eltern- / Angehörigenberatung
Eltern- / Angehörigenberatung liegt uns sehr am Herzen, da sich einige Krankheitsbilder oft auch auf den Alltag der Angehörigen auswirken und dies oft mit vielen Umstellungen einhergeht.
Kooperation mit Ärzten und anderen Einrichtungen
Oft ist unsere Therapie nur ein Teil eines komplexen Behandlungsprogramms. Hier ist es wichtig, dass alle gemeinsam an einem Strang ziehen, um möglichst effektiv und schnell zum Ziel zu gelangen. Unsere Praxis ist stets bemüht mit Ärzten, Therapeuten, Pädagogen etc. zusammen zu arbeiten

Das sind unsere Schwerpunkte

Pädiatrie - Kinder

Wir behandeln Kinder mit Problemen in der Sprachentwicklung (SES), Artikulationsstörungen (phonetische oder phonologische Störungen/Dyslalien), Störungen im Redefluss (z.B. Stottern), Stimmstörungen, Störungen der Grammatik (Dysgrammatismus) oder auch bei neurologischen Erkrankungen.

Ebenso kann es vorkommen, dass Kinder erst spät beginnen zu sprechen, sogenannte Latetalker. Auch hier kann die Sprachtherapie eine wertvolle Unterstützung bieten.

Ein weitere Aspekt unsere Arbeit ist die myofunktionelle Therapie. Hier geht es v.a. darum das muskuläre Gleichgewicht der Gesichts- und Kaumuskulatur wieder herzustellen.

Neurologie

Wir behandeln Erwachsene welche durch internistischen und neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose, Tumore oder Trachealkanülen-Patienten die in ihrem Alltag durch Einschränkung der Stimme (organisch oder funktionell), der Sprache (Aphasie), des Sprechens (Dysarthrie) oder des Schluckens (Dysphagie) eingeschränkt sind.

Stimme

Unsere Stimme ist ein wichtiges Gut und durch eine hohe Beanspruchung im Alltag oder im Beruf, kann diese stark belastet sein und es kommt zu organischen oder funktionellen Stimmstörungen. Hier setzt die Sprachtherapie an. Durch ein gezieltes Training der Stimme oder auch dem Erlernen von Entspannungstechniken kann die Stimmstörung behoben oder gelindert werden.